Landerleben
Rote Beeren im Schnee

Möchten Sie zu Weihnachten ein Blütenwunder erleben? Dann sollten Sie zum Barbaratag am 4. Dezember im Garten ein paar Zweige vom Kirschbaum schneiden und in eine Vase stellen. Mit genügend frischem Wasser öffnen sich die Blütenknospen dann genau am Weihnachtsmorgen.

Nach altem Brauch werden am Barbaratag Zweige von Obstbäumen und Ziersträuchern abgeschnitten und in eine mit Wasser gefüllte Vase ins warme Zimmer gestellt. Am besten eignen sich Kirschbäume. Aber auch Apfel- oder Pflaumenzweigen oder andere Frühblüher blühen zu Weihnachten.

Früher wurden an jeden Zweig kleine Schildchen mit den Namen der Familienmitglieder gehängt. So konnte man genau beobachten, welche Zweige bis Weihnachten blühten.

Ein blühender Zweig bedeutet nämlich Glück.


Wir verwenden Cookies auf unserer Website, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Die Datenerhebung ist anonym. Sie haben die Möglichkeit, die Speicherung von Cookie-Dateien auf Ihrer Festplatte zu blockieren, indem Sie die Einstellungen Ihres Webbrowsers ändern. Um mehr zu erfahren über Cookies, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Ich habe von der Funktion der Cookie-Verwendung Kenntnis genommen, das Hinweisfenster kann deaktiviert werden.

EU Cookie Directive Plugin Information